schumamls Netzpl@zle / Studium

Spiele Links Studium Über... Impressum

Aktuelles

Neuester Milestone : Nebenfach Physik abgeschlossen

Kurze Bewertung des Studienfachs Physik als Nebenfach für Informatiker:

Die Bestandteile:

Es gibt insgesamt 3 Prüfungen:

Die Vorlesungen zum Numerische Physik sollte man hören, da die Übungen erfolgreich (Schein) absolviert werden müssen. Bei den anderen Vorlesungen treten öfters Überschneidungen mit dem Hauptfach auf, zudem sind die Vorlesungen meist weniger verständlich als die Skripte oder die Fachliteratur. Als Wahlpflichtfach sollte man sich etwas Schönes mit Bezug zur Informatik aussuchen, z.B. Simulationsmethoden der Physik oder Neuronale Netze.

Mathematik auf dem Level HM I+II ist eine Grundvoraussetzung, wobei man nicht unbedingt alles restlos verstanden haben muß - in diesem Fall braucht man einfach den Bronstein und ein gutes Gedächtnis.

Das Anfängerpraktikum ist etwas ungewohnt - man muß alles von Hand schreiben und zeichnen und darf keine schönen Berichte mit LaTeX o.ä. erstellen. Wie im Hardwarepaktikum der Informatik kann man so aber wenigstens etwas praktische Erfahrung sammeln - wenn auch meist in folgender Art und Weise: "Mist! Warum weicht das jetzt 50% vom erwarteten Wert ab? Muß der Laser da besser ausger... AUA!"

Die Prüfungen selbst sind interessant und nicht zu schwierig. Es werden Verständnisfragen gestellt, nichts abgehobenes. Schulwissen aus der Physik ist hilfreich, da es in manchen Bereichen, z.B. bei der Thermodynamik, über den Vorlesungsstoff hinausreicht, wenn man den richtigen Lehrer (Danke, Herr Zwerschina:) gehabt hat.

Fazit:
Es gibt einfachere Nebenfächer (z.B. Biologie), aber auch wesentlich anspruchsvollere (z.B. BWL). Wer einen Leistungskurs Physik mit Begeisterung und Erfolg besucht hat, findet sich ohne Probleme zurecht. Empfehlenswert.

Sonstiges

Kleine humoristische Einlage zur Vordiplomsprüfung Theroretische Informatik an der Uni Stuttgart, geschrieben von einem der "Zwölf".

$Id: index.shtml,v 1.3 2003/04/28 22:47:54 schumaml Exp $