schumamls Netzpl@zle / Links - Software

Spiele Links Studium Über... Impressum

Empfehlenswerte Weichware

Jetzt hat man eines dieser komplizierten Dinger, auf denen alles mögliche laufen soll, und findet trotzdem nicht das richtige? Dieses Problem habe ich mittlerweile einigermaßen im Griff.

Meine Anforderungen an Software

Als Wanderer zwischen den Welten (diverse Unixe, Linuxe und Winxe) lege ich begreiflicherweise großen Wert darauf, mich nicht immer an neue Programme gewöhnen zu müssen. Plattformunabhängigkeit ist daher bei der Auswahl von Software für mich ein wichtiger Punkt. Im folgenden finden sich deshalb fast nur Programme, die mindestens unter Linux und Win98 verfügbar sind. Aus unergründlichen Umständen reduziert dies die Auswahl nahezu auschließlich auf Open Source, Ausnahmen bestätigen die Regel.

Als Palm-Besitzer bin ich natürlich auch immer auf der Suche nach brauchbarer Software. Wegen der doch recht großen Unterschiede sind meine Fundstücke auf meiner separaten Software - PalmOS Seite zu finden.

Texteditoren

Hier gibt es für mich nur zwei Alternativen:

GNU emacs

Eigentlich schon als Groupware zu betrachten, bietet dieser Texteditor alles, was das Herz begehrt:

Sollte irgend etwas fehlen, so läßt es sich leicht mittels Emacs Lisp - einem Dialekt der Programmiersprache Lisp - hinzufügen. In den meisten Fällen ist die gewünschte Funktion jedoch bereits vorhanden und muß nur gefunden oder über die ausgesprochen detailierten Konfigurationsmöglichkeiten aktiviert werden.

http://www.gnu.org/software/emacs/emacs.html

vi bzw. vim

Ein Texteditor, der bei vielen zwiespältige Gefühle auslöst. Einerseits schnell, andererseits nur mit der Tastatur effizent bedienbar. Allerdings dürfte es kaum ein Unix-System geben, auf dem nicht wenigstens ein Klon des vi existiert und in vielen Fällen — zuweilen recht hartnäckig — als Standardeditor verwendet wird.

Ich arbeite nur selten mit diesem Editor, aber die wichtigsten Tastenkombinationen konnte ich mir auch merken:

i
Aktivieren des Einfügemodus. Ohne diesen Tastendruck kann ein Text nicht editiert werden.
ESC
Aktivieren des Befehlsmodus - ggf. mehrmals betätigen.
:q
Beenden mit Rückfrage
:q!
Beenden ohne Rückfrage
:w
Datei schreiben
:wq
Datei schreiben und Beenden mit Rückfrage
:wq!
Datei schreiben und Beenden ohne Rückfrage

Am heiligen Krieg Emacs vs. vi beteilige ich mich nicht.

http://www.vim.org

Textverarbeitung

Hier geht es um die Erstellung mehr oder wenig optisch und inhaltlich hochwertiger Texte.

LaTeX

Wer sich am liebsten auf den Inhalt seiner Texte konzentriert, liegt mit LaTeX genau richtig. Leslie Lamport hat diese Erweiterung für das Satzsystem TeX von Donald Knuth entwickelt. Somit können auch Normalsterbliche Texte in Druckqualität erstellen, ohne vorher eine Ausbildung zum Setzer absolviert zu haben.

http://www.dante.de/

Star Office

Für die (Teilzeit-)DAUs unter uns gibts immerhin noch Freeware von Sun. Wie das in Zunkunft ab Version 6.0 aussehen wird, ist fraglich, aber OpenOffice exisitiert. Echte Zunkunftssicherheit bietet wohl auch hier nur Open Source.

Open Office

Der Nachfolger von Star Office im Open Source Bereich - gleich in Aussehen und Bedienung.

Grafik & Bildbearbeitung

Mehr als diese Programme braucht die Welt nicht:

GIMP

Ein Bildbearbeitungsprogramm. Qualitativ ist es gleich mit Jasc Paint Shop Pro anzusiedeln. Für Anwender, die nicht aus dem Druckumfeld stammen, dürfte es auch gleichwertig mit Adobe Photoshop sein, da diese nur einen Bruchteil der dort gebotenen Funktionen wirklich produktiv nutzen können.

ImageMagick bzw. GraphicsMagick

Sollte ein Bildformat auftauchen, mit dem GIMP nichts anfangen kann, so ist ImageMagick sicherlich das richtige Werkzeug. Gemäß der Unix-Philosophie bietet es anstatt einem monolithischen Programm eines Sammlung von Kommandozeilen-Tools. Für viele der gebräuchlichen Programmiersprachen sind APIs vorhanden.

GraphicsMagick ist als Nachfolger von ImageMagick zu betrachten. Hier wird verstärkt Wert auf Stabilität gelegt - sowohl beim eigentlichen Betrieb als auch bei den (Kommandozeilen)-Schnittstellen.

Dia

Vektorzeichnungen, mit Fokus auf technische Zeichnungen. Umfangreiche Bibliotheken mit vorgefertigten Objekten und die Fähigkeit, nach SVG zu exportieren, heben seinen Wert. Der Hauptschwerpunkt liegt allerdings bei eher technischen Zeichnungen. U.a. ist es auch möglich, UML Diagramme direkt in Programmcode umzuwandeln.

Xfig

Vektorzeichnungen. Rein X11-basiert und daher unter Microsoft Windows nur schwer benutzbar — ein Cygwin-Port existiert.

http://www.xfig.org

Sodipodi

Vektorzeichnungen. Das Vektor-Gegenstück zu Gimp, verfügbar untern Unix/Linux und Microsoft Windows. Als Dateiformat wird SVG verwendet — das Programm für den ambitionierten Webautor. Im Gegensatz zu Dia fallen mit diesem Programm auch künstleriche Anwendungen leicht. Bei technischen Zeichnungen machen sich die noch fehlenden Objektbibliotheken störend bemerkbar.

http://sodipodi.sourceforge.net

Softwareentwicklung

Unter Linux muß man die dafür nötigen Werkzeuge nicht suchen, da die wichtigsten bereits mitinstalliert werden. Unter Micosoft Windows hat man es ohne MSDN-Abo leider nicht so leicht. Empfehlenswert sind auf jeden Fall:

Perl

Der Alleskönner — Zerpflücken einzelner Textdateien, Datenbankabfragen, CGI, Internetdienste und GUI ist alles mit drin.

PHP

Leistungsumfang gleich Perl, aber teilweise noch nicht auf der gleichen Qualitätsstufe.

C mittels gcc

Unter Linux wird — bestimmte angepaßte Distributionen einmal ausgenommen — immer ein C-Kompiler mitgelieftert. Handelt es sich dabei um den gcc, so sollten gleich auch Kompiler für C++ und Fortran verfügbar sein. Er ist für viele weitere Plattformen verfügbar, unter anderem auch für die Microsoft-Windows-Familie.

Java

Als plattformübergreifende Sprache gefeiert, scheint momentan der Sinn von Java nicht so ganz klar zu sein. Allerdings eine schöne Lehrsprache, an der die Konzepte der Objektorientierung gezeigt werden können — zudem etwas gebräuchlicher als LISP + CLOS.

E-Mail

Outlook und Outlook Express habe ich ausprobiert, bin damit aber nicht zurechtgekommen.

Pegasus Mail

Ungeschlagener Favorit für E-Mail unter Microsoft Windows. Mächtig flexibel, sehr schöne Filter.

http://www.pmail.com

Usenet

Das Ding mit den Menschen...

pine

Lange Zeit mein Favorit für Usenet News. pine ist für eine Vielzahl von Plattformen von Amiga bis VMS verfügbar.

http://www.washington.edu/pine/

gnus

Ein Newsreader, der die Obermenge der Funktionen aller bekannten anderen Newsreader implementiert. Technische Probleme und ein nicht erreichbarer Newsserver haben mich irgendwann zum Umstieg von pine auf dieses Programm erwogen. Bisher habe ich diesen Schritt nicht bereut. Gnus ist Bestadnteil aller kautellen Emacs-Versionen.

http://www.gnus.org

Web

Mozilla

Apache

Der Standard unter den Webservern. Wer sich mit etwas anderem abgibt, hat entweder Gründe dafür, oder schlichtweg keine Ahnung.

http://httpd.apache.org

...

FTP

ncftp

Terminal

Secure Shell Client

$Id: index.shtml,v 1.6 2003/05/29 01:51:49 schumaml Exp $